DIENSTZEITENDE - Karriereplattform für Zeitsoldaten
Nach der Bundeswehr Personalfachkaufmann werden

Nach der Bundeswehr Personalfachkaufmann werden

von Felix Klein –
Geprüfte Personalfachkaufleute sind Spezialisten im Bereich des Personalwesens. Sie beherrschen den kompletten Bereich der Personalarbeit, was sie für Mitarbeiter und die Geschäftsführung als wichtige Berater qualifiziert. Gleichzeitig verstehen sich Personalfachkaufleute aber auch als Dienstleister. Bei der Ausbildung zum Personalkaufmann IHK handelt es sich um eine Fortbildung auf Meisterebene, die gerade auch für Zeitsoldaten mit Erfahrung im Personalbereich interessant ist.

Was macht ein Personalfachkaufmann IHK?

Personalfachkaufleute sind Allrounder. Sie sorgen nicht nur dafür, dass die Personalabrechnung effizient ist und den aktuellen rechtlichen Bestimmungen folgt, sondern sie führen unter anderem auch Personalakten, planen Gesprächstermine mit Bewerbern oder Mitarbeitern des Unternehmens und beraten die Geschäftsleitung zu Fragen  der Kostenminimierung im Bereich Personaleinsatz. Darüber hinaus verhandeln Personalfachkaufleute regelmäßig mit dem Betriebsrat. Im Bereich der Personalplanung sorgen Personalfachkaufleute dafür, dass bestehende Stellenpläne eingehalten werden. Mit ihrem Knowhow in Sachen Personalbeschaffung entwickeln sie darüber hinaus geeignete Strategien, um geeignetes Personal zu rekrutieren. Für die Mitarbeiter des Unternehmens wiederum  entwickeln Personalfachkaufleute Pläne zu deren Weiterentwicklung und Qualifikation.

Wie werde ich Personalfachkaufmann IHK?

Soldaten, die sich nach der Bundeswehr zum Personalfachkaufmann weiterbilden lassen möchten, müssen eine kaufmännische Berufsausbildung abgeschlossen haben bzw. über ausreichend Berufserfahrung im Personalbereich verfügen. Neben diesen Voraussetzungen sollten angehende Personalfachkaufleute über Kommunikations- und Teamfähigkeit verfügen, durchsetzungsfähig sein und sich in andere Menschen gut einfühlen können.

Die Fortbildung  zum Personalfachkaufmann in Vollzeit dauert in der Regel zwischen 2 und 7 Monaten. Wer die Weiterbildung zum Personalfachkaufmann berufsbegleitend absolvieren möchte, benötigt hierfür in Teilzeit oder als Fernstudium zwischen 12 und 18 Monate.
Wie hat dir der Artikel gefallen?

64 Personen (4.4 von 5 Sternen)

1 Kommentar

  1. Personalfachkaufmann: Weiterbildung - Personal-Wissen.de

    Der Personalfachkaufmann ist eine wichtige Aufstiegsfortbildung im Personalbereich. Erfahren Sie bei Personal-Wissen.de, wie die Weiterbildung abläuft.


Das könnte dich auch interessieren:
Gastbeitrag: EBCL an der Kiel Academy
Aus- & Weiterbildung
Anzeige

Gastbeitrag: EBCL an der Kiel Academy

https://www.campe-bildungszentrum.de/bildungsangebot/?utm_source=dienstzeitende.de&utm_medium=300x250&utm_content=bildungsangebot&utm_campaign=campe
Anzeige

Weiterbildung nach DZE

Mit einer zertifizierten Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt oder staatlich geprüften Techniker eröffnen Sie sich neue Karrierechancen und den Zugang zur Managementebene.

Mehr Infos

8. Job- und Bildungsmesse für Soldaten

Entdecke auf der SOLDATA bundesweit und rund um die Uhr spannende Arbeitgeber und attraktive Bildungsanbieter für deine Karriere nach der Bundeswehr. Besuche jetzt, das größte Event, dass es für Soldaten je gab!

Mehr Infos
kostenlos

Jobchancen nach der Bundeswehr verdoppeln

Melde dich kostenlos
als Soldat oder Reservist an.

Hinterlege dein DZE-Profil
und deine beruflichen Interessen.

Erhalte direkte Job-Anfragen
von Top-Arbeitgebern.