Wichtige Begriffe rund um das DZE

Outplacement

Das Outplacement ist eine Möglichkeit der Personalfreisetzung, bei der der Arbeitgeber den zu entlassenden Arbeitnehmer bei der beruflichen Neuorientierung und der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützt. Dazu wird vom Arbeitgeber gewöhnlich ein professioneller Personaldienstleister beauftragt. Dieser analysiert im Anschluss den Werdegang des Mitarbeiters und führt mit ihm bereits ein paar Monate vor dem Ausscheiden aus dem Unternehmen Bewerbungstrainings, Weiterqualifizierungen, etc. durch, optimiert die Bewerbungsunterlagen und versucht einen passenden neuen Arbeitgeber zu finden. Ziel ist es, dass der ausscheidende Arbeitnehmer nahtlos auf eine neue Stelle in einem anderen Unternehmen wechseln kann.

Da ein Outplacement relativ teuer und aufwendig ist, wird es in der Regel nur bei Führungskräften genutzt. Es soll die Entlassung einvernehmlicher und reibungsfreier machen, um den Trennungsprozess zu verkürzen und mögliche Gerichtsverfahren zu vermeiden. Zudem wirkt es sich positiv auf das Betriebsklima und die Motivation der verbliebenen Mitarbeiter aus.

https://jobs.esg.de

Karriere bei ESG

Seit 55 Jahren entwickelt, integriert und betreibt die ESG komplexe, sicherheitsrelevante Elektronik- und IT-Systeme für Militär, Behörden und Unternehmen.

Mehr erfahren
Anzeige