DIENSTZEITENDE - Karriereplattform für Zeitsoldaten

Wichtige Begriffe rund um das DZE

Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eingliederungsziel

Im Rahmen der ersten Beratungsgespräche mit dem Berufsförderungsdienst (BfD) wird mit dir ein individuelles berufliches Eingliederungsziel vereinbart und im Förderungsplan schriftlich fixiert. Es bildet die Basis für deine weitere BfD-Förderung und soll deine beruflichen Wünsche und Karriereziele als Förderungsberechtigter für den Wiedereinstieg in die zivile Wirtschaft nach dem Dienstzeitende widerspiegeln.

Allerdings kann das Berufs- und Eingliederungsziel nicht völlig willkürlich gewählt werden. Es wird in Abstimmung mit dem BfD unter Berücksichtigung der Gegebenheiten des Arbeitsmarktes sowie deiner beruflichen und persönlichen Merkmale festgelegt. Hierfür wird insbesondere auch deine persönliche Eignung, Neigung sowie Leistungsfähigkeit betrachtet und falls erforderlich eine Eignungsfeststellung veranlasst.

In der Praxis sollte dem zuständigen BfD-Berater möglichst frühzeitig aufgezeigt werden können, in welchem Beruf und in welcher Branche bzw. auf welcher Qualifizierungsebene (z.B. Facharbeiter, Meister, Fachwirt, Techniker, Akademiker etc.) der Wechsel ins Berufsleben angestrebt wird. Sobald das Berufs- und Eingliederungsziel im Einvernehmen mit dir fixiert ist, werden die notwendigen Schritte, d.h. die zur Zielerreichung erforderlichen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen abgestimmt und im Förderungsplan verbindlich zusammengefasst. Nicht zum Eingliederungsziel passende Bildungsmaßnahmen können vom BfD nicht gefördert werden!

Im Verlauf der BfD-Förderung kann das Eingliederungsziel mit einer entsprechenden Begründung und nach Rücksprache mit dem BfD-Berater von dir jederzeit gewechselt werden.

Wichtig: Da das Eingliederungsziel die zentrale Basis für alle weiteren Förderungsschritte bzw. die Bewilligung von Bildungsmaßnahmen seitens des BfD bildet, sollte es von dir auf jeden Fall großzügig bemessen und langfristig ausgestaltet werden. Denn sobald das Eingliederungsziel erreicht ist und ein erfolgreicher Wiedereinstieg in die Arbeitswelt vorliegt, könnte der BfD die weitere Förderung einstellen.

Tipp: Im Rahmen der Abstimmungsgespräche sollte auf jeden Fall perspektivisch ein Studium oder eine Aufstiegsfortbildung anvisiert werden (sofern dafür die schulischen oder beruflichen Voraussetzungen gegeben sind), auch wenn es vielleicht zunächst noch nicht für die persönliche Eingliederungsplanung relevant ist. So lassen sich "Hintertüren" insbesondere nach dem Wechsel zum Arbeitgeber nach dem Dienstzeitende offen.

8. Job- und Bildungsmesse für Soldaten

Entdecke auf der SOLDATA bundesweit und rund um die Uhr spannende Arbeitgeber und attraktive Bildungsanbieter für deine Karriere nach der Bundeswehr. Besuche jetzt, das größte Event, dass es für Soldaten je gab!

Mehr Infos
https://www.campe-bildungszentrum.de/bildungsangebot/?utm_source=dienstzeitende.de&utm_medium=300x250&utm_content=bildungsangebot&utm_campaign=campe
Anzeige

Weiterbildung nach DZE

Mit einer zertifizierten Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt oder staatlich geprüften Techniker eröffnen Sie sich neue Karrierechancen und den Zugang zur Managementebene.

Mehr Infos
kostenlos

Jobchancen nach der Bundeswehr verdoppeln

Melde dich kostenlos
als Soldat oder Reservist an.

Hinterlege dein DZE-Profil
und deine beruflichen Interessen.

Erhalte direkte Job-Anfragen
von Top-Arbeitgebern.