Begriffe und Abkürzungen in der Bundeswehr

Zurück zur Übersicht



Zeitsoldat

Soldaten auf Zeit (SaZ) verpflichten sich für einen festgesetzten Zeitraum dazu, innerhalb der Bundeswehr Dienst zu leisten. Das Dienstverhältnis endet automatisch mit Ablauf der festgesetzten Zeit.

Zeitsoldaten sind gewöhnlich für einen Zeitraum von mindestens zwei bis maximal 25 Jahren verpflichtet und besitzen je nach Dienstzeit einen gestaffelten Berufsförderungsanspruch.

Auch interessant für Sie: