Begriffe und Abkürzungen in der Bundeswehr

Zurück zur Übersicht



Heranziehungsbescheid

Mit dem Heranziehungsbescheid werden Reservedienstleistende zur Ableistung von Einzelübungen bzw. Reservedienstleistungen einberufen. Er wird durch das zuständige Karrierecenter der Bundeswehr erstellt und per Einschreiben versendet.

Neben dem Heranziehungsbescheid sind zudem einige Informationsschreiben, Antragsformulare für Leistungen nach dem Unterhaltssicherungsgesetz (USG), Meldebescheinigungen für die Kranken- und Rentenkasse sowie Bahngutscheine für die Dienstantrittsreise enthalten.

Das Dienstverhältnis als Reservist beginnt mit dem im Bescheid festgelegten Zeitpunkt des Dienstantritts. Neben dem Zeitraum werden im Heranziehungsbescheid auch die Art der Übung, der genaue Truppenteil und der Standort benannt.

Auch interessant für Sie: