Begriffe und Abkürzungen in der Bundeswehr

Zurück zur Übersicht



Dienstverhältnis

Das Dienstverhältnis bezeichnet das arbeitsvertragliche Verhältnis zwischen einem Soldaten und der Bundeswehr. Die konkrete Dauer der abzuleistenden Dienstzeit wird in der Verpflichtungserklärung festgelegt und ist bei Soldaten auf Zeit gewöhnlich zwischen 4 und maximal 25 Jahren begrenzt.

Im Rahmen bestimmter Auswahlverfahren kann ein Zeitsoldat auch in das Dienstverhältnis eines Berufssoldaten übernommen werden. In diesem Fall endet die Dienstzeit nach Ablauf gesetzlich festgelegter Höchstaltersgrenzen.

Auch interessant für Sie: