Karriere-Blog für Zeitsoldaten der Bundeswehr

November 2016: Ausbildung zum Dellentechniker:


Herausforderung für Zeitsoldaten mit Spaß an der Technik

Die vielen Hagelschäden der letzten Monate haben es wieder einmal gezeigt, gute Dellen-Techniker sind rar! Das bedeutet für den Zeitsoldaten, der sich nach der Bundeswehr beruflich neu orientieren will, sehr gute Zukunftsperspektiven und attraktive Verdienstmöglichkeiten, egal ob als Angestellter oder selbständig.  

Soldaten auf Zeit die Spaß an der Technik haben und gerne mit den Händen arbeiten, die bekommen hier eine echte Herausforderung. Sehr oft spricht man auch von der „Kunst des Dellen Drückens“! Um sich eine Meinung zu bilden ist ein 1- oder 2 Tagesworkshop ein guter Einstieg. Vielleicht stellen Sie dann ja fest, dass Sie Ihre Bestimmung gefunden haben! In jedem Fall können Sie dann selbst beurteilen, dass man in ein- oder zwei Wochen kein Profi werden kann, das es aber auch nicht Jahre dauert!

Mit einer professionellen Vollzeitausbildung kann man es in etwa 3 Monaten zum zertifizierten Dellen-Techniker bringen! Das ist auch die Grundvoraussetzung, wenn die Arbeit zufriedene Kunden hinterlassen soll. Und Geld verdienen geht schließlich nur über zufriedene Kunden!

Wichtig für einen erfolgreichen Abschluss ist natürlich der „richtige“ Schulungsbetrieb, mit praxiserfahrenen Profi-Trainern, kleinen Ausbildungsgruppen in einer ansprechenden Umgebung und mit einer „Nachbetreuung“ für den erfolgreichen Berufseinstieg. Bei uns finden Sie einige attraktive Angebote für eine Dellen-Techniker-Ausbildung. So veranstaltet beispielsweise die Firma BST Bildungsstätte für Smart Repair Techniken in Wuppertal im Januar 2017 einen „Schnuppertag“ für interessierte Zeitsoldaten!


Quelle: Gastbeitrag von Herrn Werner Barth - BST-NRW GmbH Bildungsstätte für Smart Repair Techniken.


Auch interessant für Sie:
Geschrieben am von Stefan Geßner in der Kategorie: Aus- und Weiterbildung.
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

36 Personen (4.6 von 5):

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Kameraden via:


 
Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!